Für die Menschen. Für Westfalen-Lippe.
Titelbild

Atlas der Säugetiere Nordrhein-Westfalens

AG Säugetierkunde in NRW

Der Atlas zeigt Ihnen auf Basis von Topographischen Karten das Vorkommen heimischer Säugetierarten. Probieren Sie es aus.

Elch

Elk

Rote Liste NRW: 0 Ausgestorben oder verschollen

Alces alces

Startjahr

Endjahr

 

Artfoto
Foto: Malene Thyssen, Schweden
Der Elch ist mit einer Schulterhöhe von bis zu 2,30 Metern und einem Gewicht von bis zu 800 kg die größte heute lebende Hirschart.
Die westliche Grenze der Verbreitung des Elches in Mitteleuropa verläuft von NW nach SO zwischen Oder und Weichsel. Weiter westlich sind in der Regel nur einzelne Wanderelche bekannt geworden. Die Annahme, der Elch sei in früheren Jahrhunderten auch westlich des geschlossenen Areals dauerhaft anwesend gewesen, ist nicht zu beweisen.

Mit Sicherheit kam die Art im Pleistozän bei uns vor. Bei Landois und Rade (1883) sind drei Nachweise aufgeführt:

  • Im Hagenbach bei Nottuln
  • In einem Torflager zwischen Nordwalde und Greven
  • Torfmoor Unland bei Rheine

Neben diesen belegten Stücken werden hier auch noch Fundstücke aus der Lippe und der Alme genannt.

Über einen vorläufig letzten rezenten Elch aus Nordrhein-Westfalen finden wir einen ausführlichen Bericht bei Herkenrath (1984). Dieser Wanderelch hielt sich von Mitte September 1972 bis zum 14.September 1973 in NRW auf. Er kam durch eine Kollision mit einem Auto zu Tode.

Literatur:

  • ALTUM B (1867): Die Säugethiere des Münsterlandes in ihren Lebensverhältnissen. Münster.
  • HERKENRATH H (1984): Elch - Alces alces (Linnaeus, 1758). In: SCHRÖPFER R, FELDMANN R, VIERHAUS H (Hrsg.): Die Säugetiere Westfalens.- Abh. Westf. Mus. Naturkde. 46: 359-360.
  • LANDOIS H, RADE E (1883): Westfalen; seine ausgestorbenen und verdrängten Säugetiere. In: LANDOIS H (Hrsg.) Westfalens Tierleben in Wort und Bild. Paderborn.
  • NYGREN K (1986): Alces alces (Linnaeus, 1758) - Elch. In: NIETHAMMER J, KRAPP F (Hrsg.) Handbuch der Säugetiere Europas, Wiesbaden. Bd. 2/II: 173-197.
  • PRELL H (1941): Die Verbreitung des Elches in Deutschland zu geschichtlicher Zeit. Leipzig
  • SIEGFRIED P (1983): Fossilien Westfalens - Eiszeitliche Säugetiere -. Münstersche Forschungen zur Geologie und Paläontologie 60: 50.

Textautor

Heinz-Otto Rehage

Empfohlene Zitierweise

Rehage H-O (2021): Elch (Alces alces).In: AG Säugetierkunde NRW — Online-Atlas der Säugetiere Nordrhein-Westfalens. Heruntergeladen von saeugeratlas-nrw.lwl.org am 01.12.2021

Beobachtungen

 

  lade die Beobachtungen ...